Wir über uns - Historie

Karl-Heinrich Lehmann und Gottfried Jakob
Die Firmengründer Karl-Heinrich Lehmann und Gottfried Jakob (von links nach rechts, 1985)

Der Name "Fiberglas Technik" ist seit mehr als 40 Jahren mit der Fertigung und Entwicklung von glasfaserverstärkten Kunststoffprodukten (GFK) verbunden. Die Basis für diesen Erfolg wurde in den 60-er Jahren von den beiden Firmengründern bei der Hamburger Großwerft "Blohm + Voss" gelegt. Als Abteilungsleiter der neu gegründeten Kunststoffabteilung konnte man diesen neuen Werkstoff von Anfang an kennenlernen. Als 1970 diese Nebenfertigung geschlossen wurde, war am 1.1.1971 die Firma "Fiberglas Technik" geboren.

Der Anfang in Neu Wulmstorf, eine ehemalige Sackfabrik
Der Anfang in Neu Wulmstorf, eine ehemalige Sackfabrik

Noch heute, am Standort Neu Wulmstorf (Stadtrand zu Hamburg) gelegen, wurde mit der Fertigung von Yachtrümpfen und GFK - Teilen für den Schiffbau begonnen. Es konnten binnen weniger Jahre viele neue Kunden gewonnen werden. Fast alle Deutschen Werften zählten schnell zum Kundenstamm. 1978 konnte auch die bei "Blohm + Voss" entwickelte Conger - Jolle unter Lizenz bei "Fiberglas Technik" produziert werden. Vor Allen freute dies den Firmengründer K.-H. Lehmann der an der Entwicklung maßgeblich beteiligt war.

Fiberglas-Technik Luftaufnahme
Nach 25 Jahren hat sich einiges verändert

Schon nach wenigen Jahren zeigte sich, daß GFK - Produkte nicht nur im Schiffs- u. Bootsbau Anwendungen finden. Es wurden zunehmend neue Einsatzgebiete eröffnet, wie Bauelemente, Maschinenverkleidungen, Beschichtungen, Industrieteile im Flugzeugbau und im Schienenfahrzeugbau. Mit der Zeit wuchs auch die Produktionsfläche und die Mitarbeiterzahl immer wieder an. Diese Vielfältigkeit der Produktpalette und ein flexibler Familienbetrieb, sind auch heute ein wichtiger Garant für die Anforderungen der Zukunft.

Zertifikate